Immobilienkauf & -verkauf

So vermeiden Sie Fehler beim Immobilienkauf

Der Kauf einer Immobilie zur Kapitalanlage steht angesichts mangelnder Alternativen an den Kapitalmärkten und als wirksamer Schutz vor Inflation für viele Kaufinteressenten aktuell hoch im Kurs. Das hat auch die jüngste IVD-Minutenumfrage zur Nachfrage nach Wohnimmobilien ergeben. Ob die Anlage zum Erfolg führt, hängt wesentlich von den Entscheidungen des Käufers aber auch Ihrer Beratung ab. Ein guter Berater hilft Fehler vermeiden und punktet mit den richtigen Tipps zum richtigen Zeitpunkt. Der wirksamste Schutz vor einem Fehlkauf liegt in der Prüfung aller verfügbaren Unterlagen und der Zusammenarbeit mit einem qualifizierten Berater. Das ist die Botschaft des IVD, der wir auch kürzlich mit einer Presseinformation Nachdruck verliehen haben. Der IVD hat hier die häufigsten Fehler, die Käufer einer Immobilie machen, zusammengestellt.

Diese Botschaft ist auch unsere Botschaft. Diese soll Vertrauen schaffen und unterstreicht somit unsere Kompetenz.

Den Beitrag mit den 7 Fehlern beim Immobilienkauf finden Sie auf der Website des IVD Bundesverbandes hier:

http://www.ivd.net/der-bundesverband/nachrichtendetail/article/fehler-beim-immobilienkauf.html


Geldwäschegesetz in der Immobilienwirtschaft

Wenn der Makler seinen Kunden nach dessen Personalausweis fragt, wird dieser sich gewiss wundern. Der Makler hat aber alles richtig gemacht, denn Immobiliendienstleister sind nach dem Geldwäschegesetz verpflichtet, die Identität ihrer Kunden festzustellen und zu überprüfen. Diese Verpflichtung haben Immobilienmakler vor dem mündlich oder schriftlich abgeschlossenen Maklervertrag zu erfüllen.

nach oben